10 Chemiewaffenangriffe die dir gerne Verschwiegen werden

DUammoNach außen geben sich unsere Regierungen immer wieder als größte Hüter moralischer Werte. Zusammen mit den Medien, werden angebliche Einsätze von chemischen Waffen durch sogenannte Schurkenstaaten (wie aktuell Syrien) heftigst kritisiert und es werden dringenst harte Konsequenzen gefordert. Militärische Konsequenzen, die von Luftangriffen bis hin zu Truppeneinsätzen am Boden reichen könnten. Dass ein Militärischer Angriff auf Syrien das Leiden von Zivilisten in keinster Weise verringern würde, nein, es die ganze Situation sogar nur noch verschlimmern würde bleibt dabei unbedacht. Wie das Beispiel Libyen zeigt, wo durch die Kämpfe zwischen Rebellen und Militär bis vor Beginn des NATO-Angriffs etwa 15 000 Menschen gestorben sind, diese Zahl in kürzester Zeit durch die NATO-Bombardierung allerdings auf etwa 70 000 erhöht wurde, werden durch ein bombardement von Außen nur noch mehr unschuldige Leute ihr Leben lassen. Abgesehen davon liegt bis heute kein Beweis für den Einsatz von Chemiewaffen durch die Syrische Regierung vor. Auch wenn das besonders durch die französische, englische und amerikanische Regierung gerne behauptet wird.

Dass es dem westlichen NATO-Bündnis in Wirklichkeit nicht um Menschenrechte und den Schutz von Zivilisten geht, zeigt auch hier der Krieg in Libyen. Dort sicherte sich Frankreich als Hauptverantwortlicher der Luftangriffe noch bevor Gaddafi gestürzt wurde 35 % des Libyschen Öls.

http://de.ibtimes.com/articles/24565/20110902/frankreichs-l-gesch-ft-mit-dem-libyen-krieg.htm

Doch am deutlichsten Zeigt sich die westliche Heuchelei an folgender Tatsache. Unsere Regierungen lassen keine Gelegenheit aus, um der Syrischen Regierung die völkerechtswidrige Nutzung von Chemiewaffen vorzuwerfen und sie damit zu dämonisieren. Damit stellen sie sich öffentlich als Vertreter höchster Moralischer Werte dar. Mann bekommt suggestiert, dass der Westen ja so hoch zivilisiert sei, dass er niemals solche Verbrechen wie den Einsatz von Chemischern Waffen dulden, oder diese sogar selbst einsetzen würde.

Doch gerade Frankreich, England, der Verbündete Israel und allen voran die USA haben in den letzten Jahrzehnten in vielen Fällen Chemiewaffen gegen Menschen eingesetzt und setzen sie bis heute ein. Und das in einer Größenordnung wie es kein weiteres Land der Welt in den letzten Jahrzehnten getan hat.

Da man über diese Verbrechen in den Mainstream-Medien kaum etwas erfährt, holen wir das für euch nach, und haben deshalb die 10 größten Chemiewaffenangriffe Zusammengefasst.


1. Das US-Militär versprühte von 1962 – 1971 etwa 75 Millionen Liter Chemikalien über Vietnam

Während des Vietnam-Krieges sprühte das US-Militär 75 Millionen Liter giftiger Chemikalien, einschließlich des sehr giftigen Entlaubungsmittels „Agent Orange“, auf die Wälder und Felder von Vietnam und den angrenzenden Ländern. Somit zerstörte es absichtlich die Ökologie des Jungels und die Nahrungsmittelversorgung der Menschen, und zerstörte das Leben von Hundertausenden unschuldiger Menschen. Vietnam schätzt, dass als Folge der jahrelangen chemischen Angriffe 400.000 Menschen getötet oder verstümmelt wurden, 500.000 Babys mit Geburtsschäden geboren wurden, und 2 Millionen dadurch an Krebs oder anderen Krankheiten litten. Im Jahr 2012, so schätzt das Rote Kreuz, leiden eine Million Menschen in Vietnam an Behinderungen oder gesundheitlichen Problemen die im Zusammenhang mit Monsantos „Agent Orange“ stehen.

http://videos.arte.tv/de/videos/vietnam-die-folgen-von-agent-orange–7513450.html
http://en.wikipedia.org/wiki/Agent_Orange
http://edition.cnn.com/2012/08/10/world/asia/vietnam-us-agent-orange/


2. Israel griff 2008 – 2009 mehrmals palästinensische Wohngebiete mit weißem Phosphor an

Weißer Phosphor ist ein schrecklicher, entzündlicher chemischer Stoff, welcher Menschenfleisch bis auf die Knochen wegbrennt.
Im Jahr 2009, wurde durch mehrere Menschenrechtsgruppen berichtet, darunter Human Rights Watch, Amnesty International und das Internationale Rote Kreuz, dass die israelische Regierung Angriffe mit chemischen Waffen auf Zivilisten in ihrem eigenen Land verübt. Ein Amnesty International Team behauptete die „unbestreitbaren Beweise für den weit verbreiteten Einsatz von weißem Phosphor“ als Waffe in dichtbesiedelten zivilen palästinänsischen Gebieten zu haben. Das israelische Militär bestritt die Vorwürfe zunächst, musste aber schließlich zugeben, dass die Vorwürfe stimmen.
Nach einer Reihe von Angaben der NGOs, traf das israelische Militär mit ihrem Chemiewaffenangriff sogar ein UN-Hauptquartier in Gaza. Warum wurde hier keine große Medienkampagne gegen diesen Einsatz gestartet? Warum versuchte hier Obama nicht Militärisch einzugreifen und Israel zu bombardieren? Warum wurde dies nicht verurteilt?
Liegt es vielleicht daran, dass die israelische Lobbyorganisation AIPAC einer der größten Geldgeber der US-Politik ist?

http://en.wikipedia.org/wiki/White_phosphorus
http://www.hrw.org/de/news/2009/03/25/israel-einsatz-von-wei-em-phosphor-eindeutig-kriegsverbrechen


3. Ab dem Jahr 2003 setzte das US-Militär im Irak Geschosse mit Abgereichertem Uran ein

Im Irak hat das US-Militär die Umwelt mit Tausenden Tonnen von Munition übersät, die aus abgereichertem Uran, einem giftigen und radioaktiven Atommüllprodukt hergestellt wird. Als Ergebnis kamen in einigen besonders betroffenen Regionen mehr als die Hälfte der zwischen 2007 und 2010 geborenen Babys mit Missbildungen zur Welt. Einige dieser Missbildungen gleichen schwer denen von Babys die in der Nähe von Atomtests im Pazifik geboren wurden. Im Irak gab es seit her einen dramatischen Anstieg der Krebs- und Kindersterblichkeit. Laut Christopher Busby, der Wissenschaftliche Sekretär des European Committee on Radiation Risk „Sind das Waffen, die absolut die genetische Integrität der Bevölkerung des Irak zerstört haben“. Nachdem er 2012 zwei Brichte über die Gesundheitskrise im Irak veröffentlicht hatte, beschrieb Busby das Gebiet um Fallujah (wo besonders viel Abgereichertes Uran eingesetzt wurde) mit „hier finden wir die höchste Rate an genetischen Schäden aller Population die jemals untersucht wurden“.

Doku zu Uran-Munition: Deadly Dust
http://www.globalresearch.ca/depleted-uranium-far-worse-than-9-11/2374
Achtung Heftige Bilder: Fotos von irakischen Babys mit schweren genetischen Fehlern


4. Das US Millitär griff im Jahr 2004 irakische Zivilisten mit weißem Phosphor an

Im Jahr 2004 begannen Journalisten die zusammen mit dem US-Militär im Irak vor Ort waren, über den Einsatz von weißem Phosphor gegen irakische Aufständische in Fallujah zu berichten. Zuerst leugnete das Militär diese Vorwürfe und behauptete, dass weißer Phosphor nur zur Erstellung von Nebelwänden und zur Beleuchtung von Zielen benutzt wurde. Später gab die US Regierung zu, dass es Phosphor als Brandwaffe eingesetzt hatte. Zu gleichen Zeit strahlte der italienische Fernsehsender RAI einen Dokumentarfilm mit dem Titel „Fallujah, The Hidden Massacre“ aus, in dem Videoaufnahmen und Fotografien, sowie Zeitzeugen-Interviews mit Bewohnern und US-Soldaten enthüllten wie die US-Regierung wahllos weißes chemisches Feuer auf die irakische Stadt regnen lies. Hunderte Menschen, auch Frauen und Kinder verbrannten auf Qualvolle weise, oder starben in den nächsten Tagen aufgrund der Einatmung des Stoffes.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/irak-usa-haben-phosphor-als-brandwaffe-benutzt-a-385312.html
Die Doku „Fallujah, The Hidden Massacre“


5. Die CIA half Saddam Hussein 1988 Iraner und Kurden mit Chemiewaffen zu Massakrieren

CIA Aufzeichnungen beweisen, dass Washington damals wusste, dass Saddam Hussein chemische Waffen (einschließlich Sarin, Nervengas und Senfgas) im Iran-Irak-Krieg einsetzte. Die USA belieferte das irakische Millitär mit Geheimdienstinformationen, so gaben sie z.B. iranische Truppenbewegungen weiter, wohl wissend, dass mit Hilfe der Informationen chemische Angriffe gestartet werden. Anfang 1988 warnte Washington Hussein vor einer iranischen Truppenbewegungen, die den Krieg womöglich mit einer entscheidenden Niederlage für die irakische Regierung beendet hätte. Bis zum März griff der durch die USA ermutigte Hussein ein kurdisches, von iranischen Truppen besetztes Dorf mit mehreren chemischen Mitteln an, tötete dabei mehr als 5000 Menschen und verletzte mehr als 10 000. Die meisten von ihnen waren Zivilisten. Tausende weitere starben in den folgenden Jahren an Komplikationen, Krankheiten und Geburtsfehler.

http://www.foreignpolicy.com/articles/2013/08/25/secret_cia_files_prove_america_helped_saddam_as_he_gassed_iran
http://en.wikipedia.org/wiki/Halabja_poison_gas_attack


6. Die Armee testete in den 50ern Chemikalien an Bewohnern eines armen, schwarzen Stadtviertels von St. Louis

In den frühen 1950er Jahren setzte die Armee motorisierte Gebläse auf den Dächern von Wohnhochhäusern in Einkommensschwachen und überwiegend schwarzen Vierteln von St. Louis ein. Einschließlich Bereichen in denen mehr als 70% der Einwohner Kinder unter 12 Jahren waren. Die Regierung sagte den Bewohner sie würden mit Nebelwänden experimentieren um die Stadt vor russischen Angriffen zu schützen. In Wirklichkeit pumpten sie die Luft mit hunderten Kilo fein pulverisiertem Zink Cadmiumsulfid voll um es für die chemische Kriegsführung zu testen. Die Regierung räumte ein, dass es eine zweite Zutat in dem Pulver gab, hielt aber unter Verschluss, dass dieser Stoff radioaktiv war. Seit den Tests hat sich bei einer alamierend hohen Anzahl an Bewohnern Krebs entwickelt.

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2210415/Revealed-Army-scientists-secretly-sprayed-St-Louis-radioactive-particles-YEARS-test-chemical-warfare-technology.html


7. 1944 – 1945 tötete das US-Militär Hunderttausende von japanischen Zivilisten mit Napalm

Napalm ist ein klebriges und leicht entzündliches Gel, das als totbringende Waffe durch das US-Militär eingesetzt wurde. Im Jahr 1980 erklärte die UN den Einsatz von Napalm gegen die Zivilbevölkerung als ein Kriegsverbrechen. Das beschreibt genau das, was das US-Militär am Ende des Zweiten Weltkriegs tat. Während einem Bombenangriff warf es so viel Napalm auf Tokio, dass es damit 100 000 Menschen zu Tode verbrannte, eine Million mehr verletzte, und etwa eine Millionen Menschen zu Obdachlosen machte. Alles in einem einzigen Bombenangriff, dem tödlichsten des ganzen Zweiten Weltkriegs.

http://www.weltwoche.ch/weiche/hinweisgesperrt.html?hidID=523233
http://nation.time.com/2012/03/27/a-forgotten-horror-the-great-tokyo-air-raid/


8. Die USA ließen Atombomben auf zwei japanische Städte im Jahr 1945 abwerfen

Obwohl Atombomben nicht zu den chemischen Waffen zählen, glaube ich, dass diese gewaltige Massenvernichtungswaffe ganz gut in diese Kategorie passt. Sie verteilen riesige Mengen an tödlicher, radioaktiver Strahlung und sind genauso erschreckend wie chemische Waffen, wenn nicht sogar noch mehr. Ihr Einsatzzweck ist der selbe: Anrichten von möglichst großer Zerstörung, und das Auslöschen riesiger Menschenmengen. Die einzige Regierung die jemals Atombomben gegen Menschen eingesetzt hat, ist die Amerikanische. Damit wurden die zwei Japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki bombardiert, wobei dadurch um die 100 000 Menschen sofort starben, und über weitere 100 000 in den nächsten Monaten.

http://www.friedenskooperative.de/themen/hirosh01.htm


9. Das FBI attakierte im Jahr 1993 ein ganzes Haus mit Männern, Frauen und Kindern mit Tränengas

Während der 51 Tägigen (Waco-) Belagerung eines Anwesens der religiösen Gemeinschaft der Branch Davidians, pumpte das FBI, obwohl ihnen Bewusst war, dass sich im Haus Frauen, Kinder und Babys aufhalten, Tränengas in das Gebäude. Das hochbrennbare Tränengas entzündete sich und legte das Gebäude in Flammen. Es wurden dabei 49 Männer und Frauen, auch schwangere, und 27 Kinder, darunter Babys und Kleinkinder getötet. Die Regierung streitet allerdings bis heute ab, dass das Gebäude durch das Gas in Brand geriet, und behauptet, die Bewohner hätten es selbst angezündet.

http://en.wikipedia.org/wiki/Waco_siege
http://www.policemisconduct.net/the-waco-incident-20-years-later/


10. Der Einsatz von Uranmunition im Kosovo 1999 und in Libyen 2011

Bereits 1999 wurde im Kosovokrieg seitens der amerikanischen NATO-Truppen Uranmunition eingesetzt. Zuletzt 2011 auch durch die französischen und britischen NATO-Truppen in Libyen. Der Einsatz dieser radioaktiven Munition, welche ganze Gebiete kontaminiert, lässt einen nur schwer glauben, dass die NATO in diesen Kriegen die Absicht verfolgte, die Bevölkerungen zu schützen. Seit 1999 leiden nicht nur viele der Einwohner im Kosovo unter den Folgen der radioaktiven Verstrahlung, auch bei den deutschen NATO-Soldaten die am Krieg beteiligt waren tritt eine erhöhte Kranken- und Sterblichkeitsrate auf. In Libyen werden sich die schwersten Folgen wohl erst in den Nächsten Jahren zeigen.

http://www.welt.de/print-welt/article542964/Kosovo-UNO-will-Angaben-ueber-Uran-Munition.html
http://www.handelsblatt.com/archiv/sorge-vor-spaetschaeden-durch-uran-munition-aus-kosovo-krieg-italien-fordert-nato-untersuchung-des-balkan-syndroms/2029758.html
http://de.ibtimes.com/articles/24299/20110627/mit-uran-munition-soll-bev-lkerung-libyens-vor-gaddafi-besch-tzt-werden.htm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s